Muscle Memory Effekt - Dein Muskelgedächtnis

Können sich meine Muskeln wirklich erinnern was sie mal konnten? 💭

Gibt es sowas wie ein Muskelgedächtnis, sodass ich nach beispielsweise nach einer Trainingspause schnell wieder zu alter Leistung zurückfinden kann? 💪🏽


Ja das gibt es und ja das geht! ☝🏽

Jedoch gibt es hier Voraussetzungen und gewisse Dinge für einen optimalen Wiedereinstieg zu beachten. 📌


Das und noch vieles mehr wollen wir dir heute über den MME näherbringen 💙



/ Was ist dieser Muscle Memory Effekt eigentlich? /


Grundsätzlich muss man sagen, dass dieser Effekt nur eintritt, wenn du mal trainiert warst bzw. bist. Ist das nicht der Fall, dann gibt es auch nichts woran sich deine Muskeln erinnern können nach einer Trainingspause.

Du hörst richtig: Es ist sowas wie ein Gedächtnis deiner Muskeln. Dieses Gedächtnis hilft dir, wieder in deine Trainingsform vor der Pause zurückzukommen. Durch eine Verletzung, einen Urlaub oder durch eine längere Diät verlorene Muskeln können wieder aufgebaut werden.


Die Muskeln speichern den Trainingsreiz und das dadurch entstandene Muskelwachstum ab und behalten dieses Erlebnis in ihrem Gedächtnis, sodass es auch nach einer Trainingspause wieder abrufbar ist.


Studien belegen sogar, dass Sportler die mal trainiert waren, durch diesen Effekt nicht nur schneller zurück an ihr altes Niveau zurückkommen können, sondern auch darüber hinaus.

Es ist also nicht nur ein Gedächtnis an das alte Niveau sondern mehr ein Gedächtnis daran wie sich das anfühlt zu wachsen / besser zu werden.


/ Wie funktioniert es? /


Studien können die genaue Funktionsweise noch nicht genau erklären.

Eine mögliche Erklärung könnte der Zuwachs von Zellkernen im Muskel während des Trainings sein. Diese Zellkerne vermehren sich beim Training und bleiben auch während der Trainingspause und dem damit verbundenen Muskelabbau enthalten.

Kommst du zurück aus einer Trainingspause helfen dir diese Mehr-Zellkerne dabei schneller ins Training zurückzukehren. Die Zellen müssen also nicht neu gebildet werden, sondern mehr oder weniger nur aktiviert.



/ Voraussetzungen für die Aktivierung des MME /


Wie schon erwähnt, kannst du das MME nur nutzen bzw. es funktioniert nur, wenn du schon mal trainiert gewesen bist. Du kannst dich auch nicht an einen Urlaub zurückerinnern den du nie erlebt hast.


Man geht jedoch davon aus, dass auch Jahr später sich ein Muskel an seine alte Leistung erinnern kann. Voraussetzung ist jedoch auch hier, dass man sich in der Trainingspause nicht komplett gehen lässt, sprich schlecht ernährt, gar keine Bewegung hat und seinen Körper schindet mit wenig Schlaf oder Ähnlichem.


/ Fazit & Tipps /


Es gibt diesen berüchtigten Muscle Memory Effekt und du kannst ihn für dich nutzen.

Wichtig ist jedoch, dass du nicht direkt wieder mit den gleichen Gewichten beginnst, mit denen du aufgehört hast, um Verletzungen zu vermeiden.


Egal ob du aus 1, 2, 4, 10 Wochen Trainingspause kommst oder dir ganz neue Ziele für 2022 gesteckt hast und etwas Neues beginnst, wir sind für dich und deinen Fokus der richtige Ansprechpartner.


Wir wecken deinen Muscle Memory Effekt in dir!

Dein FTLG-Team



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen